Es ist heimisches Holz. Dessen Verwendung leistet einen wichtigen Beitrag zur Regional-
wirtschaft. Die Gewinnung von Allgäuer Mondholz unterstützt Allgäuer Bauern und Säger.
 
Im Allgäu werden zur Zeit mehr als 70 % des Holzes exportiert, trotzdem aber wiederum 70 % des im Allgäu verbauten Holzes importiert - aus den skandinavischen Ländern, aus Osteuropa, sogar bis aus Sibirien. Dieses Holz ist billiger. Aber damit schwindet der Vorteil des Holzes als energetisch günstiger Baustoff dahin. Denn an und für sich benötigt Holz zur Gewinnung und zur Verarbeitung weit weniger Energie als jeder andere Baustoff. So auch Allgäuer Mondholz.  
Bauen mit Mondholz heißt bewußt leben und dauerhaft gut wohnen.
ZurückWeiter
Mondholz - Was ist das?
Verarbeitung
Einsatzbereiche
Vorteile von Mondholz
Preise und Anfrage
Architekturbüro Felkner
KontaktImpressum
© euphora